Neuer Besucherrekord bei der SchulKinoWoche Baden-Württemberg


Mit dem neuen Rekord von fast 90.000 Anmeldungen war die 11. SchulKinoWoche Baden-Württemberg, die von 16. bis 22. März 2017 in 93 Kinos landesweit stattfand, ein voller Erfolg. Spitzenreiter der SchulKinoWoche 2017 waren mit Abstand die beiden Literaturverfilmungen „Tschick“ mit 12.899 Besuchern sowie „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ (11.503 Zuschauer), gefolgt von dem Animationsfilm „Findet Dorie” (6.158 Anmeldungen). Die meistbesuchten Kinos waren das Central Theater Ludwigsburg mit 3.125 Besucherinnen und Besuchern, das Kino Scala in Tuttlingen (2.913) und die Friedrichsbau Lichtspiele Freiburg (2.223). 115 Filmgespräche mit Filmschaffenden, pädagogischen Referentinnen und Referenten sowie Sonderreihen komplettierten das diesjährige Angebot.

Eröffnungsfeier 2017

„Das Interesse der Schulen spiegelt den erhöhten Stellenwert von Filmanalyse, Filmbildung und aktiver Medienarbeit in den neuen Bildungsplänen des Landes BW wider. Die SchulKinoWoche leistet mit ihrem qualitativ hochwertigen Angebot einen wichtigen Beitrag zur Filmbildung in unseren Schulen. Ziel einer fächerübergreifenden schulischen Filmbildung ist, Kindern und Jugendlichen die Fähigkeit zu vermitteln, kritisch, kompetent und produktiv mit dem Medium umzugehen“, so Wolfgang Kraft, Direktor des Landesmedienzentrums Baden- Württemberg (LMZ). Im Rahmen der „Leitperspektive Medienbildung“ spielt das Medium Film seit dem Schuljahr 2016/17 eine große Rolle in den Bildungsplänen. „Wir veranstalten in allen Bundesländern SchulKinoWochen, um die Verbindung schulischer Filmbildung mit dem Kino als Lernort zu ermöglichen“, erläutert Michael Jahn, Projektleiter der bundesweiten SchulKinoWochen beim Netzwerk für Film- und Medienkompetenz VISION KINO.

Zu jedem Film der SchulKinoWoche stellen wir pädagogisches Begleitmaterial zur Verfügung, das die Vor- und Nachbereitung im Unterricht unterstützt.

Der Eintritt kostet pro Schüler/in 3,50 €. Bei Unklarheiten geben unsere FAQs Antworten. Gerne können Sie aber auch direkt Kontakt mit uns aufnehmen, per E-Mail an schulkinowoche@lmz-bw.de oder per Telefon unter 0711 253583–46.

Aktuelle Informationen zur Filmbildung finden Sie auf den Seiten des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg, wo wir Materialien und Projekte zur Filmbildung veröffentlichen. Auch auf www.kinofenster.de und unter www.visionkino.de gibt es aktuelle filmpädagogische Materialien und Filmtipps.