Filmbildung in den neuen Bildungsplänen

Hier finden Sie Informationen und die Anmeldemöglichkeit für die Weiterbildungen im Rahmen der SchulKinoWoche 2017


Online-Weiterbildungen

Bitte melden Sie sich zunächst auf dieser Seite an. Cirka eine Woche vor dem Online-Seminar bekommen Sie einen Link zum Online-„Seminarrraum“ per Mail von uns zugesandt. Gehen Sie ca. 10 Minuten vor Beginn des Online-Seminars auf die Seite und melden Sie sich dort mit einem Benutzernamen an. Sie benötigen dann noch Lautsprecher bzw. Kopfhörer – und schon sind Sie bereit für das Online-Seminar. Fragen oder Feedback geben Sie einfach per Tastatur ein.


Datum/ZeitThemaAnmeldung
Donnerstag, 9. März,
13.15-14.00 Uhr
Film im Fokus: „Tschick“

In unserem neuen Format „Film im Fokus“ führen wir in 30 Minuten in die schulische Arbeit mit einem Film ein. Der Film „Tschick“ bietet viele Ansatzpunkte: Es handelt sich um eine Literaturverfilmung, zwei Jugendliche stehen im Mittelpunkt und er ist ein gutes Beispiel für einen modernen deutschen Film. Wir sprechen kurz über die Handlung und filmische Besonderheiten und zeigen dann Möglichkeiten auf, wie der Film im Deutschunterricht behandelt werden kann. Zum Ende des Online-Seminars besteht die Möglichkeit zu Rückfragen.

Referent: Marco Herbst
Dienstag, 14. März,
13.15 – 14.00 Uhr
Film im Fokus: „14“ mit der Regisseurin Cornelia Grünberg

Im Format „Film im Fokus“ führen wir in 30 Minuten in die schulische Arbeit mit einem Film ein. Der Dokumentarfilm „14“ wird dabei von der Regisseurin selbst vorgestellt. Sie berichtet insbesondere über die Rückmeldung von Schülerinnen und Schülern auf den Film, die sie bei ihren zahlreichen Filmgesprächen erhielt.

Referentin: Cornelia Grünberg

Weiterbildungen Filmbildung in der Sekundarstufe I anhand von Kurzfilmen (Schwerpunkt Fach Deutsch)

Der neue Bildungsplan räumt der Medienbildung – und explizit auch der Filmbildung – im Fach Deutsch einen deutlich höheren Stellenwert ein als bisherige Bildungspläne. Dabei werden Film und Medien nicht als zusätzliches Element gesehen, sondern integrativ im Sinne des erweiterten Textbegriffs. Der neue Bildungsplan will damit eine medial integrierte Lesekompetenz fördern.

In den Seminaren wird das Konzept des Landesmedienzentrums für die schulische Filmbildung im Fach Deutsch vorgestellt. Es stützt sich hauptsächlich auf Kurzfilme. Zu den Filmen werden jeweils Unterrichtsmodule für den Deutschunterricht der Klassenstufen 5 und 6 vorgestellt. Außerdem zeigen die Referenten an weiteren Filmbeispielen, wie der Einsatz von Film im Unterricht gelingen kann.


Datum/ZeitOrtReferentAnmeldung
Dienstag, 7. März,
14.30-17.00 Uhr
KMZ FreiburgMartin Rohé
Dienstag, 14. März
14.30-17.00 Uhr
KMZ Alb-Donau-Kreis, UlmIngo Klettke, Simon Leinmüller


Die Teilnahme ist kostenfrei | eine Teilnahmebestätigung wird erstellt.

Für die Weiterbildung können seitens des LMZs bzw. des Projektes SchulKinoWoche Baden-Württemberg keine Fahrtkosten erstattet werden.
Die Weiterbildungen finden nur bei einer Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen statt.
Bei Fragen oder für weitere Informationen können Sie sich gerne bei Dragana Srbljanin melden, Tel.: 0711 253583–40, srbljanin@lmz-bw.de.