Masel Tov Cocktail (Kurzfilm)

Inhalt

Der 16-Jährige Dima ist Sohn russischer Einwanderer, Gymnasiast und Jude. Dass er darauf ständig angesprochen wird und darüber schlechte Witze gemacht werden, stört ihn so sehr, dass er irgendwann die körperliche Konfrontation mit einem Mitschüler sucht – und der Schule verwiesen wird. Eine der Auflagen ist es, sich bei seinem Mitschüler zu entschuldigen. Auf dem Weg dort hin begegnet er vielen Menschen, die alle eine Meinung zum Judentum haben. Ein rasanter Kurzfilm, der uns vor Augen führt, wie Deutschland heute mit dem Thema Judentum, Antisemitismus, Zionismus und der Ignoranz gegenüber Menschen umgeht.

Zum Trailer

Weitere Informationen

Altersempfehlung: ab 15 Jahre
Klassenstufe: ab 9. Klasse
Regie: Arkadij Khaet, Mickey Paatzsch
Verleih: Filmakademie Baden-Württemberg
Produktionsland: Deutschland
Jahr: 2020
Laufzeit: 30 min
Für diesen Film empfehlen wir ein Filmgespräch.

Themen

Judentum, Diskriminierung, Antisemitismus, Zionismus

Unterrichtsfächer

Deutsch, Religion, Ethik

Pädagogisches Begleitmaterial

Methoden zum Film von „Andersdenken – Die Onlineplattform für Antisemitismuskritik und Bildungsarbeit“