Sonderreihen 2021

Vergangene Sonderreihen der SchulKinoWoche 2020

MFG-Filmtour

Medien- und Filmgesellschaft

Die MFG Baden-Württemberg ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg und des Südwestrundfunks und unterstützt kulturell herausragende Filmproduktionen aus dem Südwesten. Gemeinsam mit der MFG zeigt die SchulKinoWoche Filme, die durch Schauspieler*innen oder auch Fachkräfte der Sozialen Arbeit begleitet werden.

Dokumentationsfilm: Dear Future Children

Ein Film von der nächsten Generation, für die nächste Generation, mit dem flammenden Appell an seine Zuschauerinnen und Zuschauer, selbst für eine bessere Zukunft einzustehen. 

Auf der Filmseite sehen Sie die Termine für Dear Future Children.


LKK-Tour: Als die Bilder laufen lernten

Bewegte Bilder umgeben uns heute überall und ständig. Laufen gelernt haben sie erst vor genau 125 Jahren, mit der Erfindung des Films und den ersten Kinovorstellungen. Die Anfänge des bewegten Bildes und der Filmkunst drohen allmählich in Vergessenheit zu geraten. In diesem Programm soll an frühe, berühmte Künstler der Leinwand erinnert werden, an Charles Chaplin, Laurel und Hardy, Buster Keaton und andere, die im Kino nur noch selten zu erleben sind. Mit einer Zusammen­stellung von Kurzfilmen der 1920er Jahre will die Tour des LKK – Landesverband Kommunale Kinos Baden-Württemberg zum wiederholten Mal die Filmgeschichte während der SchulKinoWoche lebendig machen. Und wie es in den Anfängen des Kinos üblich war, wird das kurzweilige Programm live am Kla­vier begleitet. Die Pianistin Barbara Lenz ist Musiklehrerin und renommierte Stumm­filmpianistin. Sie ist u.a. die Gründerin des Schüler­stummfilmorchesters „Musikamo“.

Die Filmlegenden „Laurel und Hardy“

Allen Veranstaltungen geht eine kurze, altersgerechte Einführung voraus, filmge­schichtlich und speziell zu den ausgewählten Kurzfilmen. Im Anschluss an das ca. 60minütige Programm erzählt Bar­bara Lenz von der frühen Darbietungsform des Kinos und beantwortet Fragen zur Arbeit einer Stummfilmpianistin. Zu angemeldeten Schulklassen werden wir rechtzeitig persönlichen Kontakt aufnehmen, um die genaue Film­auswahl und seine Darbietungsform mit den Bedürfnissen des jeweiligen Publikums abzustimmen.

Im elften Jahr trägt der LKK – Landesverband Kommunale Kinos Baden-Württemberg jährlich mit einem ungewöhnlichen Film, dazu einen besonderen Gast oder einem Begleitprogramm zur SchulKinoWoche bei. Auf der Reise durch Baden-Würt­temberg werden Kommunale Kinos besucht, aber auch einzelne Programmkinos in Klein- und Mittelstädten, allesamt Kinos, deren Beitrag zum kulturellen Leben von Städten und Gemeinden heute wichtiger ist denn je.

Auf der Filmseite sehen Sie die Termine für die LKK-Tour.


Weitere Sonderreihen

Wissenschaftsjahr 2020 / 2021 – Thema Bioökonomie

Während die Weltbevölkerung wächst und unser Lebensstandard steigt, stehen wir weltweit vor ökologischen Herausforderungen. Dazu zählen der menschengemachte Klimawandel, die Vermüllung der Meere, schwindende landwirtschaftliche Nutzflächen und zur Neige gehende fossile Rohstoffe. Dies macht es notwendig, dass wir unsere heutige erdölbasierte Wirtschaftsform wandeln – hin zu einer nachhaltigen Nutzung nachwachsender Rohstoffe: der Bioökonomie!

Unter diesem Überbegriff werden eine Vielzahl von Denk- und Handlungsansätzen gebündelt, die auf eine biobasierte Wirtschaftsweise abzielen. Kosmetik aus Algen, Kleidung aus Holzfasern, Fleisch aus dem Bioreaktor – es gibt unzählige Beispiele, wie biobasierte Materialien fossile und umweltschädliche Rohstoffe ersetzen könn(t)en. Das Wissenschaftsjahr 2020 – Bioökonomie trägt dieses Schlüsselthema des 21. Jahrhunderts in die Öffentlichkeit.

Auch im Filmprogramm geht es um grundlegende Zukunftsfragen: Wie werden wir die wachsende Weltbevölkerung ernähren, wie wollen wir den notwendigen Umstieg auf eine klimaneutrale Welt gestalten? Welchen Beitrag kann die Bioökonomie hierzu leisten? Hier trifft der Erfindergeist der Wissenschaft auf die erzählerische Fantasie von Filmemachern!

Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Sie tragen als zentrales Instrument der Wissenschaftskommunikation Forschung in die Öffentlichkeit und unterstützen den Dialog zwischen Forschung und Gesellschaft.

Das Filmprogramm zum Wissenschaftsjahr umfasst folgende Filme:


17 Ziele – EINE Zukunft

Klimawandel, Meeresverschmutzung, Konsum, Flucht und Migration sind Themen, die uns alle etwas angehen. Was kann unser Beitrag zum Klimaschutz, zu fairen Standards in der Arbeitswelt und gegen die Verschmutzung der Meere sein?
Überzeugt davon, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam lösen lassen, haben alle Staaten der Erde einen Welt-Zukunfts-Vertrag geschlossen: Die Agenda 2030. Die 17 Ziele halten fest, welche Veränderungen notwendig sind, damit ein gutes Leben für alle Menschen möglich ist und Kinder und Jugendlichen von heute im Jahr 2030 in einer nachhaltigen, gerechten Welt leben können.

Ein Programm aus sieben ausgewählten Filmen beschäftigt sich mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung, mit dem Ist-Zustand, mit Bedürfnissen heutiger und kommender Generationen, regt dazu an gemeinsam hinzuschauen, kritisch zu hinterfragen und die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten zu erkunden.

Das Sonderprogramm 17 Ziele umfasst folgende Filme:

Checker Tobi – und das Geheimnis unseres Planeten | Dokumentarfilm mit Bezug zu den Zielen 6: Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen, 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Amazonia – Abenteuer im Regenwald | Dokumentarischer Spielfilm mit Bezug zu den Zielen 15: Leben an Land, 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Der Junge und die Welt | Animationsfilm mit Bezug zu den Zielen 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum, 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion, 13: Maßnahmen zum Klimaschutz, 15: Leben an Land, Ziel 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Die Adern der Welt | Spielfilm, Drama mit Bezug zu den Zielen 1: Keine Armut, 2: Kein Hunger, 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum, 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion, 15: Leben an Land

Youth Unstoppable – Der Aufstieg der globalen Jugend – Klimabewegung | Dokumentarfilm mit Bezug zu den Zielen 13: Maßnahmen zum Klimaschutz, 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen, 17: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele, 7: Bezahlbare und saubere Energie

Die Unbeugsamen | Dokumentarfilm mit Bezug zu den Zielen 5: Geschlechtergleichheit, 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Dark Eden – Der Albtraum vom Erdöl | Dokumentarfilm mit Bezug zu den Zielen 7: Bezahlbare und saubere Energie, 3: Gesundheit und Wohlergehen, 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Welcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier | Dokumentarfilm mit Bezug zu den Zielen 1: Keine Armut, 3: Gesundheit und Wohlergehen, 6: Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen, 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum, 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Für alle Filme stellt VISION KINO in Kooperation mit ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung pädagogisches Begleitmaterial zur Verfügung. Das Material besteht aus je einem Unterrichtsheft mit Arbeitsblättern und einer PowerPoint-Präsentation mit Bildmaterial und Filmausschnitten.

Werdet Botschafter*innen für nachhaltige Entwicklung und gewinnt eine Überraschung für die ganze Klasse!
Hat euch das Filmerlebnis inspiriert? Was hat euch besonders gefallen? Was habt ihr zu den Themen der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung erfahren? Und was wollt ihr an andere weitergeben?
Schickt uns eure Eindrücke und Inspirationen! Teilt anderen Klassen eure Erkenntnisse mit – vielleicht in Form einer Plakat-Collage oder einer kleinen filmischen Reportage und werdet so zu Botschafter*innen für die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung! Oder macht euch auf die Suche nach Foto-Motiven, die eines oder mehrere Themen der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung symbolisieren. Nehmt eure Schule unter die Lupe: Wie nachhaltig ist sie und was könnte noch verbessert werden?
Ob gemeinsam mit der ganzen Klasse, in Kleingruppen oder alleine: Schickt uns eure kreativen Botschaften an info@17ziele.de und beschreibt dazu kurz (max. ½ Seite), welche/s Ziel/e ihr damit verbindet. Bitte vergesst dabei nicht anzugeben, welcher der Filme eure Botschaft inspiriert hat, von welcher Schule und aus welcher Klasse ihr kommt. Einsendeschluss: 4 Wochen nach eurem Kinobesuch.

Weitere Informationen finden Sie hier.


bpb Sonderreihe: Rassismus, Polizeigewalt und Schwarzes Leben im US-Kinofilm

Spätestens seit den Protesten im Zuge des gewaltsamen Todes von George Floyd erfährt die strukturelle Diskriminierung von Schwarzen Menschen und rassistische Gewalt auch in Deutschland eine große öffentliche Wahrnehmung – dabei dringt auch der von vielen Menschen erlebte Alltagsrassismus verstärkt in den öffentlichen Diskurs.

In unserem Sonderprogramm zu den SchulKinoWochen im Herbst 2020 zeigen wir eine Auswahl von Spiel- und Dokumentarfilmen, die eine filmische Annäherung an Ausgangspunkte der „Black Lives Matter“-Bewegung und die Lebenssituation von Schwarzen Menschen in den USA  ermöglichen. Die Filme thematisieren die Geschichte und Gegenwart von rassistischen Ereignissen in den USA, sie erzählen von Polizeigewalt, Ausgrenzungserfahrungen und schwarzer Identitätssuche. Die ausgewählten Werke bieten zugleich auch einen Einblick in wichtige Werke zeitgenössischer afroamerikanischer Filmschaffenden, von Spike Lee über Raoul Peck bis Barry Jenkins, vom Essayfilm über eine Romanverfilmung bis zur sehr freien Rekonstruktion wahrer Geschehnisse.

Das Sonderprogramm Rassismus, Polizeigewalt und Schwarzes Leben im US-Kinofilm umfasst folgende Filme: