Mein Leben als Zucchini


FilminfoInhaltTrailer
Mein Leben als Zucchini
Regie: Claude Barras
Buch: Gilles Paris
Länge: 66 min
FSK: folgt
Genre: Animationsfilm
Klasse: 4. bis 12. Klasse
Fächer: Lebenskunde, Ethik, Psychologie, Kunst, Deutsch, Französisch
Schlagwörter: Freundschaft, Solidarität, Mobbing, Familie, Kinderheim, Trauer, Verlust, Traumata, Erziehung, Stop-Motion
Verleih: Polyband
Jahr: 2016
Begleitmaterial:

Kurzbeschreibung:
Der Film erzählt die Geschichte von Zucchini, einem Jungen, der nach dem Tod seiner Mutter in ein Kinderheim kommt und die verschiedensten Geschichten der anderen Waisenkinder kennenlernt.

Zucchini ist ein kleiner Junge, der nach dem Tod seine Mutter in ein Kinderheim kommt. Dort lernt er die Waisenkinder Simon, Ahmed, Jujube, Alice und Béatrice kennen, die alle ihre eigenen Vorgeschichten haben. Im Waisenhaus wird er mit den verschiedensten Problemen konfrontiert und findet sich in einer ganz neuen Situation wieder. Eines Tages kommt das Mädchen Camille ins Heim, mit der Zucchini sich besonders gut versteht und sich verliebt. Und auch mit den anderen Kindern schließt er bald Freundschaft um gemeinsam die Probleme zu lösen.