Jugend ohne Gott

Deutschland 2017

Inhalt
In einer dystopischen Zukunftsgesellschaft werden Menschen nur noch nach ihrer persönlichen Leistung beurteilt. Sie müssen attraktiv, fit, klug und belastbar sein. Jugendliche, die um einen Platz an einer renommierten Universität kämpfen, müssen in einem Camp in den Bergen miteinander konkurrieren. Die Verfilmung des Klassikers von Horváth stellt die schwierige Frage: Wie verändert sich unsere Gesellschaft, wenn wir unsere Werte aufgeben?
Regie
Alain Gsponer
Länge
114 Min.
Altersempfehlung
Ab 15 Jahren
Klasse
10.- 12. Klasse
Fächer
Deutsch, Religion, Ethik, Politik, Sozialkunde
Themen
Literaturverfilmung, Dystopie, Erwachsenwerden, Erziehung, Ethik, Individuum, Identität, Ideologie, Jugend, Leistung, Schule, Werte

Trailer